Macarons

Dessert, Kaffee, Macarons

Deine Küchenfee erfüllt den zweiten Wunsch. Janina hat sich Macarons gewünscht. Liebe Janina, dein Wunsch sei mir Befehl.

Zugegeben, ganz einfach ist die Zubereitung von Macarons nicht. Aber wenn du unsere Tipps beherzigst, wirst du mit ein wenig Übung bald zum Macaron-Backmeister.

Zutatenliste (für ca 35 Macarons)

Grundrezept für den Teig
90 g Eiweiß
25 g Zucker
1 Prise Salz
110 g Mandeln (geschält und gemahlen)
200 g Puderzucker
Lebensmittelfarbe

IMG_6960

Füllungen (Mengenangabe für je ein Grundrezept)

Grün: Limette-Minze mit Holunderblütensirup

65 g weiße Schokolade
65 g weiße Kuvertüre
10 Blätter Minze
1 Limette
3 EL Sahne
2 TL Holunderblütensirup
1 Prise Salz

IMG_7108
Rosa: Himbeer-Champagner mit weißer Schokolade

75 g weiße Schokolade
75 g weiße Kuvertüre
50 ml Sahne
80 g frische Himbeeren
1 Prise Salz

IMG_7187

Braun: Zartbitter-Espresso

50 g Zartbitterschokolade
50 g Zartbitterkuvertüre
100 ml Sahne
1 EL instant Kaffeepulver
1 Messerspitze Zimt
1 Prise Salz

IMG_7111

Die Zubereitung

Backofen auf 135°C Umluft vorheizen

Feen-Tipp: Bereite zunächst deine Backbleche vor. Dazu bestreichst du ein Backblech mit etwas Wasser und legst das zugeschnittene Backpapier darauf. Das Wasser wirkt wie ein Kleber.

Du beginnst damit, alle Zutaten genau (!) abzuwiegen. Ja, auch das Eiweiß. Dazu müssen die gekühlten Eier natürlich erst getrennt werden.

Verwende für jedes Ei eine neue Tasse. So verhinderst du, dass Eigelb in die vorher getrennten Eiweiße läuft (Wenn Eigelb in das Eiweiß läuft oder deine Schüssel fettig ist, wird das Eiweiß nicht steif)

Verwende für jedes Eiweiß eine neue Tasse. So verhinderst du, dass Eigelb in die vorher getrennten Eiweiße läuft
(Wenn Eigelb in Eiweiß gelangt oder deine Schüssel fettig ist, wird das Eiweiß nicht steif)

Danach mischt du die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker in einer Schüssel. Die Mischung mit dem Mixer (alternativ mit einem Pürierstab) nochmals zerkleinern.

So sieht die feingemahlene Mischung aus

So sieht die feingemahlene Mischung aus

Alles durch ein feines Sieb sieben.

IMG_6997

Jetzt kommen wir zur Königsdisziplin der Macaronzubereitung: Eischnee schlagen.
Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die schlechte: Ohne eine gute Küchenmaschine (Kitchen Aid, Bosch,…) wird’s schwierig. Die gute, wenn ihr mit einer Küchenmaschine arbeitet, kann kaum noch was schiefgehen.

Gib das Eiweiß in die Rührschüssel und schlage es kurz auf höchster Stufe. Wenn ihr bunte Macarons backt, ist das der perfekte Moment um langsam (!) und tröpfchenweise Lebensmittelfarbe zuzugeben. (Dabei unbedingt weiter rühren)

ACHTUNG: Wenn ihr braune Macarons backt, färbt ihr den Teig mit einem gestrichenen Teelöffel Kakao. Diesen erst zum Schluss unterheben.

IMG_7114

Gib nun die Prise Salz und den Kristallzucker dazu und solange rühren, bis du einen glänzenden festen Eischnee bekommst.

IMG_7118

Feen-Tipp: Schneide mit einem Messer durch den Eischnee. Der Schnee ist perfekt, wenn der Schnitt deutlich sichtbar bleibt.

Hebe die gesiebte Puderzucker-Mandel-Mischung mit einem Teigschaber vorsichtig unter den Eischnee.

Feen-Tipp: Teigschaber auf keinen Fall gegen den Schüsselrand klopfen, da sonst die eingeschlagene Luft aus dem Eischnee entweicht. Teigschaber während des Rührens einfach schütteln.

IMG_7132
Der Teig ist fertig, wenn eine homogene Masse entstanden ist. Nun kannst du ihn aufs Backblech spritzen. Fülle den Teig dazu in einen Spritzbeutel.

IMG_7138

Bildanleitung zum Aufspritzen
IMG_7151

IMG_7152

IMG_7153

IMG_7160

Jetzt stellst du die Macarons für mindestens 30 Minuten kalt. Das verhindert, dass die Macarons im Ofen Risse bekommen oder zerfließen.

Feen-Tipp: Klopfe das Backblech vor dem Kaltstellen vorsichtig auf den Boden. Das sorgt dafür, dass überschüssige Luft aus dem Teig entweicht und dass die Macarons schön flach werden.

Backe die Macarons für etwa 15 Minuten bei 135°C. Die Garzeit variiert von Ofen zu Ofen um ein Paar Minuten.

IMG_7193

Die Füllungen

Grün:
Schokolade und Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Minze waschen und hacken. Limette waschen und Schale abreiben.

Feen-Tipp: Backpapier um die Reibe wickeln. Limette wie gewohnt über die Reibe ziehen. Danach einfach das Backpapier abnehmen und den Abrieb mit einem Messer lösen. So verhinderst du, dass Schale in der Reibe hängen bleibt.

IMG_7176

IMG_7181

Limette pressen. Du benötigst drei Esslöffel Limettensaft.

Wenn die Schokolade geschmolzen ist, kannst du unter ständigem Rühren Sahne, gehackte Minze, Limettenabrieb, Salz, Holundersirup und Limettensaft unterrühren. (Reihenfolge beachten – Gerinnungsgefahr!)
Rosa:

Schokolade und Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen.

Himbeeren durch ein sehr feines Sieb (Haarsieb) passieren. IMG_7199

Sahne zur geschmolzenen Schokolade rühren und danach das Himbeermark zugeben.

IMG_7202 IMG_7208

Jetzt noch eine Prise Salz und zwei Esslöffel Champagner in die Masse, fertig ist die Himbeer-Champagner Creme.

Braun:

Zartbitterschokolade und Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Wenn alles geschmolzen ist, Sahne unterrühren. Mit Salz, Zimt und Kaffeepulver abschmecken.

IMG_7169

So sehen die fertigen Füllungen aus:

Zur grünen Füllung haben wir noch zwei Tropfen grüne Lebensmittelfarbe gegeben

Zur grünen Füllung haben wir noch zwei Tropfen grüne Lebensmittelfarbe gegeben

Füllungen kaltstellen, bis sie zähflüssig sind.
Mit dem Spritzbeutel einen großen Klecks Füllung auf die ausgekühlten Macaronhälften geben. Deckel drauf, fertig!

IMG_7228

IMG_7316

5 Gedanken zu “Macarons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s