Schwäbische Dampfnudeln

Hauptgang, Süßspeise

Zugegeben, Dampfnudeln sind kein leichtes Gericht, aber der Aufwand lohnt sich definitiv. Wir verraten euch das Familienrezept von Uroma Maria.

Zeitaufwand: 120 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Schwer, aber mit unserer Anleitung klappt das!

Zutaten: (Für 4 Personen)
Für den Hefeteig:
500 g Mehl
30 g Hefe
1 1/2 EL Zucker
1 gehäufter TL Salz
225 ml Milch
2 Eier
4 EL Öl

Zum Garen:
45 g Butterschmalz
45 g Butter

Für die Vanillesoße:
1/2 L Milch
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillesoße zum Kochen

IMG_9292

Zubereitung:
Für die Dampfnudeln musst du einen mittelschweren Hefeteig kneten. Dafür siebst du zuerst 500 g Mehl in eine Rührschüssel und formst in der Mitte eine Grube. Dort gibst du eineinhalb Esslöffel Zucker, eine halbe Tasse lauwarme Milch und die zerkleinerte Hefe hinein.

IMG_9298 IMG_9302
IMG_9304 IMG_9310

Nun verrührst du die Zutaten in der Kuhle mit etwas Mehl vom Rand. Danach das Vorteiglein mit etwas Mehl bestäuben, Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

IMG_9314

Wenn sich die Größe des Vorteigleins verdoppelt hat, gibst du die restliche Milch, die zwei Eier, das Öl und das Salz dazu.

IMG_9319

Jetzt knetest du den Teig mit dem Knethaken der Küchenmaschine, bis eine einheitliche Masse entsteht.

IMG_9322

Nun den Teig abgedeckt noch einmal für eine halbe Stunde zum Gehen an einen warmen Ort stellen.

Zum Garen der Dampfnudeln brauchst du eine große und eine kleine Pfanne, mit passenden Deckeln. In die große Pfanne gibst du 30 g Butterschmalz und 30 g Butter. Für die kleine Pfanne reichen 15 g Butterschmalz und 15 g Butter. Schmilz das Fett in den Pfannen und gib 150 ml Wasser in die große Pfanne und 75 ml in die kleine Pfanne.

IMG_9333 IMG_9336

Würze die Flüssigkeiten mit zwei bzw. einer großen Prise Salz und lasse das ganze etwas abkühlen (Sollte lauwarm sein, wenn die Nudeln eingelegt werden).

IMG_9343

Wenn der Hefeteig gegangen ist, knetest du ihn auf der Arbeitsfläche noch einmal kurz durch. Sollte er zu klebrig sein, fügst du einfach noch ein wenig Mehl hinzu.

IMG_9348 IMG_9355
IMG_9356 IMG_9360

Rolle den Teig zu einer länglichen Nudel und teile ihn dann in acht gleichmäßig große Teile. Nun formst du diese rund und legst sie in die Pfannen – fünf in die große Pfanne und drei in die kleine Pfanne. Setzte dann die Deckel auf die Pfannen.

IMG_9365 IMG_9369
IMG_9372 IMG_9375

Du musst nun noch ein letztes Mal 15 Minuten warten, bis sich die Nudeln „geschlossen“ haben.

Nimm den Deckel nicht mehr von der P

So sehen die Nudeln aus, wenn sie sich „geschlossen“ haben

Zum Garen schaltest du die Herdplatten auf die höchste Stufe. Sobald die Hitze erreicht ist, verringerst du diese. Bei mittlerer Hitze müssen die Dampfnuden für etwa 20 bis 25 Minuten gegart werden.

Deckel nicht mehr anheben!

Oma sagt immer: „Wenn die Dampfnudeln erzählen, sind sie fertig.“ Das heißt, man kann zum Schluss ein deutliches Bratgeräusch hören. Das klingt fast wie ein Schmatzen. Jetzt kannst du die Dampfnudeln vom Herd und aus der Pfanne nehmen.

Wir essen zu den Dampfnudeln Vanillesoße. Uroma Maria hat sie lieber mit Sauerkraut gegessen.
IMG_9398

IMG_9393

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s