Flammkuchen

backen

Deine Küchenfee erfüllt (endlich) den Wunsch von Leo. Die hat sich Flammkuchen von uns gewünscht. Hier unsere vier Flammkuchenvariationen:

Zeitaufwand: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Einfach

Zutaten: ( Für 4 Personen, ergibt 12 Fladen)
Für den Teig:
600 g Mehl
360 ml Wasser
1 1/2 TL Salz
5 1/2 EL Öl

IMG_0999

Für den Belag:
Klassischer Flammkuchen (Belag reicht für 12 Fladen)
300 g Creme fraiche
300 g Sauerrahm
200 g gewürfelter Katenschinken
4 Zwiebeln
Salz
Pfeffer
1/2 Bund Schnittlauch

IMG_1000

Extravagante Variante (Belag reicht für 12 Fladen)
300 g Creme fraiche
300 g Sauerrahm
400 g ( = 2 Rollen)Ziegenweichkäse
200 g Parmaschinken
50 g Rucola
3 Feigen
6 TL Honig
Pfeffer

IMG_1016

Klassische süße Variante (Belag reicht für 12 Fladen)
300 g Creme fraiche
300 g Sauerrahm
5 Äpfel
1 EL Zucker
1 TL Zimt
12 cl Calvados

IMG_1030

Beeren-Variante (Belag reicht für 12 Fladen)
300 g Creme fraiche
300 g Sauerrahm
6 cl Himbeerlikör
1 EL Zucker
150 g Himbeeren
150 g Blaubeeren

IMG_1023

Zubereitung:
Heize den Backofen auf 230°C Umluft vor.
Gib Mehl, Salz, Wasser und Öl in eine Rührschüssel. Rühre die Zutaten mit dem Knethaken der Küchenmaschine (oder mit den Knethaken des Handrührgerätes) zu einem festen Teig.

IMG_1012

Auf einer bemehlten Arbeitsplatte teilst du den Teig in zwölf gleichgroße Stücke und wellst ihn ganz dünn aus.

IMG_1032 IMG_1035

Lege immer zwei Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

IMG_1038

Egal welchen Flammkuchen du zubereitest, bis jetzt sind es immer die gleichen Arbeitsschritte. Für den letzten einheitlichen Arbeitsschritt verrührst du Creme fraiche und Sauerrahm in einer Schüssel.

Für den klassischen Flammkuchen:
Schälst du die Zwiebeln und schneidest sie in dünne Ringe. Wasche und schneide den Schnittlauch in feine Röllchen. Anschließend bestreichst du die ausgewellten Teigfladen mit einem großen (Ess)Löffel der Sauerrahm-Creme-fraich-Mischung. Gib nun die Speckwürfel und die Zwiebelringe darauf und würze alles mit Salz und Pfeffer.

IMG_1040 IMG_1042 IMG_1048 IMG_1053

Jetzt müssen die Flammkuchen für 15 Minuten bei 230°C backen.
Anschließend noch mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.

IMG_1064

Für die extravagante Variante:
Wasche zunächst die Feigen (die müssen nicht geschält werden) und schneide sie in halbe Scheiben. Anschließend wäscht du den Rucola in kaltem Wasser und lässt ihn abtropfen. Jetzt noch den Ziegenfrischkäse in Scheiben schneiden. Los geht es mit dem Belegen. Zuerst wieder einen großen Löffel von der Sauerrahm-Creme fraich-Mischung pro ausgewelltem Fladen. Danach drei bis vier Ziegenkäsescheiben und ab in den Ofen.

IMG_1068

Für 12 Minuten bei 230°C.

Nach dem Backen mit Parmaschinken, Feigenscheiben und dem Rucola belegen, mit Pfeffer würzen und mit Honig beträufeln.

Für die klassische süße Variante:
Wäscht du die Äpfel, halbierst sie und schneidest das Kernhaus heraus. Nun schneidest du dünne Scheiben. Mische Zimt und Zucker. Jeder Fladen wird wieder mit einem großen Löffel der Sauerrahm-Creme fraiche-Mischung bestricken. Darauf legst du die halben Apfelscheiben. Jetzt noch Zimt-Zucker darüber streuen.

IMG_1093

Für 15 Minuten bei 230°C backen.
Nach dem Backen mit etwas Calvados beträufeln und flambieren. (Das Flambieren ist kein Muss!)

IMG_1103 IMG_1106 IMG_1109

Für die Beeren-Variante:
Blaubeeren waschen, Himbeeren verlesen. Hier mischt du die Sauerrahm-Creme-fraich-Masse mit dem Himbeerlikör und einem Esslöffel Zucker. Dann wieder jeden Fladen mit einem großen Löffel der Masse bestreichen und ab in den Backofen damit.

IMG_1142

Für 12 Minuten bei 230°C.
Nach dem Backen mit den Beeren belegen.

So servieren wir unsere Flammkuchen:

IMG_1090

IMG_1142

IMG_1078

IMG_1135

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s