Butterplätzchen

backen, Plätzchen

Kommen wir zu einem Klassiker unter den Plätzchen: Das Butterzeug. Auch dieses Rezept stammt von einer Uroma, diesmal allerdings nicht von unserer eigenen. Traditionell werden die Plätzchen mit 50 Gramm Schweineschmalz hergestellt, das wir in unserem Rezept durch Butterschmalz ersetzt haben. Wir wünschen ganz viel Spaß beim Backen und eine herrliche Adventszeit! 🙂 ❤

Zeitaufwand: 2,5 Stunden + 3 Stunden Kühlzeit für den Teig

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zutaten: (Reicht für eine Großfamilie)
1 kg Mehl
450 g Zucker
1 Päck. Vanillezucker
500 g Butter
150 g Butterschmalz
4 Eigelb
4 EL Arrak
1/2 Zitrone(Schale)

100 g Zucker
1 TL Zimt

IMG_5789

Zubereitung:
Für Butterzeug benötigst du einen Mürbteig. Die Zutaten sollten kalt verarbeitet werden, damit der Teig nicht klebt.
Gib ein Kilogramm Mehl auf die Arbeitsfläche und vermenge es mit 450 Gramm Zucker und einem Päckchen Vanillezucker. Dann bildest du in der Mitte eine Mulde und gibst vier Eigelb und vier Esslöffel Arrak hinein. (Richtig Eier trennen)

IMG_5799
IMG_5809

Auf den Mehlrand gibst du die klein geschnittene Butter und das Butterschmalz. Zum Schluss reibst du noch die Schale einer halben Zitrone dazu.

IMG_5816
IMG_5804

(Anleitung: Zitrone mit Backpapier reiben)

Nun hackst du die Zutaten mit einer Teigkarte und knetest sie anschließend mit den Händen zu einem geschmeidigen Mürbteig. Das Dauert mindestens 10-15 Minuten.

IMG_5820 IMG_5823
IMG_5830

Den fertigen Teig legst du auf einen Teller, deckst ihn mit Frischhaltefolie ab und stellst ihn für mindestens drei Stunden in deinen Kühlschrank.

Heize deinen Backofen auf 180°C Umluft vor und lege mindestens zwei Backbleche mit Backpapier aus. Mische außerdem 100 Gramm Zucker mit einem Teelöffel Zimt in einem Suppenteller.

Jetzt schneidest du ein Stück Teig ab und wellst ihn auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche 2-3mm dünn aus. (Restteig immer im wieder in den Kühlschrank stellen.) Dabei die Teigplatte ab und zu wenden und wenn nötig dünn mit Mehl einreiben.

IMG_5855
IMG_5857
IMG_5873

Danach kannst du deine Plätzchen platzsparend ausstechen und auf ein Backblech legen.

IMG_5880
IMG_5909

Wenn dein Blech voll ist werden die Plätzchen 12 – 15 Minuten goldgelb gebacken. Währenddessen kannst du schon das nächste Blech belegen. Den restlichen Teig mit einer gleichgroßen Menge frischen Teiges verkneten, Teig auswellen und Plätzchen ausstechen. Den Vorgang wiederholst du so lange, bis der Teig aufgebraucht ist. Die fertigen Plätzchen solltest du kurz auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann in Zimt-Zucker wenden.

Feen-Tipp: Wenn die Plätzchen noch zu warm sind können sie leicht brechen. Deshalb nach dem Backen noch kurz auf dem Backblech liegen lassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s