Griechisch

Hauptgang

Deiner Küchenfee ist mal wieder ein Wunsch ins Haus geflogen und diesmal gleich ein doppelter. André und Vicky haben sich beide „Griechisch“ gewünscht und da deine Küchenfee jeden Rezeptwunsch erfüllt, geht natürlich auch dieser in Erfüllung. Wir haben uns für Gyros mit Tomatenreis, Tzatziki und gebackenem Schafskäse mit Honig und Walnüssen entschieden.

Zeitaufwand: 70 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zutaten: (Für 4 Personen)
Für das Gyros:
1 kg Schweinegeschnetzeltes
3 TL Gyrosgewürz
1/2 TL Salz
etwas Pfeffer
3+1 EL Olivenöl
1 Zwiebel

Für das Tzatziki:
250 g Magerquark
1 Becher (170 g) griechischer Joghurt
2 Knoblauchzehen
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
1 Pr. Zucker
1/3 Salatgurke

Für den Tomatenreis:
1 Zwiebel
1 große Tasse Langkornreis
50 g Erbsen (tiefgekühlt)
2 große Tassen Wasser
3 EL Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
3 Wacholderbeeren
1 TL Paprikapulver
1 TL Salz

Für den gebackenen Schafskäse:
20 g Mehl
1 Ei
50 g Semmelbrösel
2 Scheiben Schafskäse
300 ml Öl

Zubereitung:
Zuerst marininierst du das Schweinegeschnetzelte: Dazu gibst du das Fleisch zusammen mit drei Teelöffeln Gyrosgewürz, einem halben Teelöffel Salz, etwas Pfeffer und drei Esslöffeln Olivenöl in eine große Schüssel und mengst alle Zutaten gut durch. Danach deckst du die Schüssel ab und stellst sie beiseite.

IMG_7744

Jetzt bereitest du das Tzatziki zu: Dafür gibst du 250 Gramm Magerquark und einen Becher griechisches Joghurt in eine Schüssel. Jetzt presst du zwei Knoblauchzehen dazu und rührst sie mit dem Schneebesen unter. Mit einem halben Teelöffel Salz, einem viertel Teelöffel Pfeffer und einer Priese Zucker würzen.

IMG_7749

Zum Schluss schälst du ein Stück (ca 1/4 bis 1/3) Salatgurke und hobelst diese in das Tzatziki. Jetzt musst du alle Zutaten nochmal ordentlich mit dem Schneebesen verrühren und schon bist du fertig.

IMG_7756
IMG_7771

Als nächstes setzt du den Reis auf: Dazu wird als erstes eine Zwiebel gewürfelt. Gib einen Esslöffel Olivenöl in einen Topf und dünste die Zwiebelwürfel bei hoher Hitze an.

IMG_7773

Jetzt gibst du eine große Tasse Langkornreis dazu und dünstest ihn ebenfalls kurz mit an. Danach gießt du den Reis mit zwei Tassen Wasser auf und rührst so lange bis der Reis nicht mehr am Topfboden klebt.

IMG_7775
IMG_7780

Nun folgen alle weiteren Zutaten: 50 Gramm Erbsen, drei Esslöffel Tomatenmark, ein Lorbeerblatt, zwei Nelken, drei Wacholderbeeren, je ein Teelöffel Salz und Paprikapulver.

IMG_7785

Nachdem alles aufgekocht hat, musst du die Temperatur auf die niedrigste Stufe zurückdrehen, den Deckel auf den Topf legen und den Tomatenreis etwa 20 Minuten quellen lassen. Dabei ab und zu umrühren.

IMG_7815

Während der Reis gart, bereitest du den Schafskäse zu: Gib in einen Suppenteller 20 Gram Mehl, in einen zweiten Suppenteller ein verquirltes Ei und in einen dritten 50 Gramm Semmelbrösel. Teile die zwei Schafskäsescheiben in der Mitte.

IMG_7789

Jetzt wendest du alle vier Schafskäsestücker erst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in Semmelbrösel. Achte dabei darauf, dass wirklich der ganze Schafskäse von der Panade ummantelt ist.

IMG_7795
IMG_7790
IMG_7793

Nun erhitzt du 300 Milliliter Öl in einem schmalen Topf und frittierst die Schafkäsestücke. Achtung: Das geht ziemlich schnell und das Fett spritzt – verbrenn dich also bitte nicht. Zum Abtropfen legst du den frittierten Käse auf ein Küchenkrepp und danach auf einen Teller. Im Backofen kannst du ihn bei 50°C Umluft warmhalten.

IMG_7798
IMG_7801

Zum Schluss brätst du das Gyros an (oder parallel zum Fritieren). Dafür gibst du einen Esslöffel Olivenöl in eine beschichtete Pfanne. Wenn dieses heiß ist gibst du das Fleisch dazu und brätst es bei ziemlich hoher Hitze gleichmäßig an (Das dauert etwa 10 Minuten.). Währenddessen kannst du noch eine Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Vor dem Servieren kannst du den Schafskäse noch mit Honig beträufeln und mit Wahlnüssen verzieren, das Tzatziki mit Gurkenscheiben garnieren und das Gyros mit den Zwiebelringen bestreuen. Aus dem Reis solltest du unbedingt die Wacholderbeeren, Nelken und das Lorbeerblatt entfernen.

Deine Küchenfee wünscht einen guten Appetit!

IMG_7834
IMG_7809
IMG_7824

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s