Spargelcremesuppe

Suppe

Wie wäre es mal mit einer leckeren Spargelcremesuppe? Sollte man sich auf jeden Fall gönnen, bevor die viel zu kurze Spargelsaison vorbei ist. (Egal ob mit oder ohne Schnittlauch-Riesling-Schaum)  🙂

Zeitaufwand: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Einfach

Zutaten: (Für 4 Personen)
1 Zwiebel
30 g Butter
750 g Spargel
750 ml Wasser
1 1/2 TL Salz
1 1/2 TL Zucker
1/4 TL Pfeffer
1 Msp. Muskatnuss
200 ml Sahne
1 Eigelb

Für den Schnittlauch-Riesling-Schaum:
4 EL Riesling ( bzw. einen Weißwein den du zur Hand hast)
2 EL Schnittlauchröllchen
je 1 Pr. Salz, Pfeffer, Zucker
1 Msp: Lecetin

Zubereitung:
Du beginnst damit den Spargel zu waschen, unterhalb des Kopfes zu schälen und den Spargel am unteren Ende um einen halben Zentimeter zu kürzen. Jetzt schneidest du die Spargelstangen in etwa drei Zentimeter lange Stücke.

IMG_0631

Danach schälst du die Zwiebel und dünstest sie in 30 Gramm Butter goldgelb.

IMG_0632

Nun gibst du die Spargelstücke dazu und dünstest sie etwa drei bis vier Minuten mit. Das Ganze gießt du mit einem dreiviertel Liter Wasser auf und würzt mit je eineinhalb Teelöffeln Salz und Zucker, einem viertel Teelöffel (weißem) Pfeffer und einer Messerspitze Muskatnuss.

IMG_0639
IMG_0650

Deine Spargelsuppe muss nun etwa zehn Minuten köcheln. Danach schöpfst du einige Spargelstückchen heraus – vorzugsweise die Spargelköpfe. Die Stücke stellst du dann beiseite. Sie dienen später als Einlage für deine Suppe.

IMG_0653

Gib einen Becher Sahne in den Topf und püriere die Suppe. Wenn die Konsistenz schön cremig ist, kannst du die vorher herausgefischten Spargelteile  wieder in die Suppe geben.

IMG_0662

Zum Legieren schöpfst du etwas von der Suppe in eine kleine Schüssel und lässt die kleine Menge Suppe kurz abkühlen. Wenn die Suppe in der Schüssel lauwarm ist, rührst du mit dem Schneebesen ein Eigelb unter. Diese Masse gibst du dann wieder in die Spargelcremesuppe. Achtung: Die Suppe darf nun nicht mehr kochen, sonst flockt das Eigelb aus!

IMG_0669
IMG_0676

Für den Schnittlauch-Riesling-Schaum putzt du einen halben Bund Schnittlauch und schneidest ihn in Röllchen. Zusammen mit vier Esslöffel Riesling je einer Prise Salz, Pfeffer und Zucker pürierst du alles. Die Flüssigkeit streichst du durch ein feines Sieb. Zur passierten Masse gibst du eine Messerspitze Lecetin dazu und schlägst alles mit einem Milchaufschäumer zu einem luftigen Schaum.

IMG_0616

Zum Schluss schöpfst du die Suppe in Teller und gibst ein Löffelchen des Schaums hinein. Wenn du keine Zeit oder Lust hast, Schaum herzustellen, kannst du die Spargelcremsuppe auch einfach mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

IMG_0698
IMG_0695

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s