Stachelbeer-Prosecco-Tarte

Allgemein

Endlich gibt es wieder ein saisonales Rezept für euch. 🙂 Eins, von dem ich wirklich nicht genug bekommen kann. Schmeckt ein bisschen wie der Himmel auf Erden: Stachelbeer-Prosecco-Tarte. Viel Spaß beim Backen und vor allem beim Schlemmen ❤

Zeitaufwand: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zutaten: (für eine Tarte-Form mit 28 cm Durchmesser)
Teig:
300 g Mehl
150 g Butter
100 g Zucker
1 Päck. Vanillezucker
1 Pr. Salz
3 Eigelb
einige Tropfen Butter-Vanille-Aroma

Belag:
400 ml Prosecco
2 EL Zucker
1 Päck. Sahnepuddingpulver
600 g Stachelbeeren

Baiser:
4 Eiweiß
1 Pr. Salz
200 g Zucker
1 EL Zimt-Zucker

Zubereitung:
Du beginnst mit dem Stachelbeerbelag. Dafür wäscht du 600 Gramm Stachelbeeren und entfernst ggf. Stiele oder Blütenansatz. Danach gibst du 350 Milliliter Prosecco in einen kleinen Topf. Während du den Prosecco zum Kochen bringst, verrührst du zwei Esslöffel Zucker mit einem Beutel Sahnepuddingpulver und 50 Milliliter Prosecco. Diese Mischung gibst du unter ständigem Rühren zum kochenden Prosecco und lässt alles einmal aufkochen. In die heiße Puddingmasse gibst du die Stachelbeeren und stellst den Belag zum Abkühlen beiseite.

IMG_1610
IMG_1622
IMG_1629
IMG_1631

Jetzt fettest und bröselst du die Tarte-Form. (Unsere ist z.B. von Ikea. Die ist günstig und der Clou: der Boden ist herausnehmbar. So bekommst du die fertige Tarte kinderleicht aus der Form.) Bevor du dich an den Teig machst noch schnell den Backofen auf 165°C Umluft vorheizen.
Für den Mürbteig verwendest du am besten kalte Zutaten. Gib 300 Gramm Mehl auf deine Arbeitsfläche und mische ein Päckchen Vanillezucker und eine Prise Salz darunter. Nun formst du in der Mitte eine Grube und gibst drei Eigelb hinein (Eiweiß aufheben!). Auf den Rand schneidest du noch 150 Gramm Butterflöckchen.

IMG_1648

Zum Schluss fügst du noch einige Tropfen Butter-Vanille-Aroma hinzu und knetest alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig. Ein bisschen mehr als die Hälfte der Teigkugel wellst du für den Boden aus und legst ihn in die vorbereitete Form.

IMG_1653
IMG_1657

Den Rest des Teiges für den Rand in Streifen auswellen. Jetzt legst du die Teigstreifen am Rand in die Tarte-Form und verbindest sie mit dem Teigboden – sonst läuft der Saft aus der Form.

IMG_1659
IMG_1662
IMG_1670

Wenn Rand und Boden schön verbunden sind, kippst du die Stachelbeermasse auf den Teig.

IMG_1672

Nun schlägst du vier Eiweiß und eine Prise Salz mit den Rührbesen des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine zu steifem Schnee. Danach lässt du 200 Gramm Zucker zum Eischnee rieseln, dabei immer weiter rühren. Wenn eine glänzende Masse entstanden ist füllst du diese in einen Spritzbeutel und setzt von der Mitte aus beginnend viel kleine Häubchen auf die Stachelbeer-Tarte.

IMG_1694
IMG_1698

Zum Schluss bestreust du die Baiserhäubchen noch mit einem Esslöffel Zimt-Zucker (1:2). Jetzt ab damit in den Backofen bei 165°C Umluft ca. 45 Minuten.

IMG_1714
IMG_1730
IMG_1712

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s